Fit und beweglich bleiben hilft

selbstbestimmt älter zu werden

Sport und Tanz für Senioren in der Grafschaft

10.2.2020 | Im Rahmen des Projekts „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ gibt es ein vielfältiges Bewegungsangebot für Menschen in der Grafschaft ab einem Alter von 60 Jahren und es soll in der Zukunft weiter ausgebaut werden. In Kooperation mit der Grafschafter Spielvereinigung e.V. finden insgesamt drei Seniorensportgruppen statt. Dienstags von 9:30 bis 10:30 Uhr wird sich in Gelsdorf unter fachlicher Anleitung in der Mehrzweckhalle bewegt. Ebenfalls dienstags von 11:00 bis 12:00 Uhr sporteln die Senioren in Nierendorf in der alten Schule und donnerstags von 9:30 bis 10:30 Uhr kommt Bewegung ins Bürgerhaus in Ringen. Wer sich lieber an der frischen Luft bewegen will ist herzlich in der Grafschafter Spaziergangsgruppe willkommen. Die Gruppe trifft sich alle 14 Tage mittwochs um 14:30 Uhr zu abwechslungsreichen Spaziergängen in und um die Grafschaft herum. Montags kann in Bengen das Tanzbein mit den Landfrauen geschwungen werden. Von 15:00 — 16:30 Uhr Gassen- und Folkloretänze, ab 16:30 Uhr Square Dance. Ein weiteres tänzerisches Angebot kommt von der Tanzschule Yurita, die seit einiger Zeit mittwochs von 11:00 bis 12:00 Uhr koordinative Tanzgymnastik für Senioren anbietet. Hier werden unter fachlicher Anleitung Gleichgewicht und Koordination in Kombination mit Musik geschult. Mit kreativem Einsatz von Stöcken, Tüchern und andern Hilfsmitteln, vermittelt der Tanzlehrer Übungen, die die Gehirnhälften ins Schwitzen bringen. Der Spaß kommt hierbei nicht zu kurz, Lachen steht ganz oben auf dem Programm in dieser Gruppe. Und weil einige Paare darüber hinaus gerne das Tanzbein schwingen möchten, wird es mit einem offenen Tanztreff ab 20. März freitags 17:00 bis 18:00 Uhr ein ganz neues Angebot in der Grafschaft geben. Getanzt werden soll von Standard über Latein bis Disco-Fox alles, worauf die Teilnehmer so Lust haben. Yurdaklu Ersaracoglu wird mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die erste Schnupperstunde ist kostenlos. Tanzen macht nicht nur Spaß und bringt Gesellschaft, es baut Muskeln auf, fördert Konzentration und Kondition und kann auch noch Stress abbauen. Darüber hinaus ist das Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ daran interessiert, weitere Bewegungsangebote in der Grafschaft zu unterstützen. Wenn Sie also Interesse haben, ein neues Angebot in ihrer Nachbarschaft zu installieren oder Fragen zu bestehenden Angeboten haben, melden sie sich gerne bei: Lena Janssen | Caritas Ahrweiler Tel. 02641 — 75 98 75 janssen-l@caritas-ahrweiler.de

Fit und beweglich bleiben hilft

selbstbestimmt älter zu werden

Sport und Tanz für Senioren in

der Grafschaft

10.2.2020 | Im Rahmen des Projekts „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ gibt es ein vielfältiges Bewegungsangebot für Menschen in der Grafschaft ab einem Alter von 60 Jahren und es soll in der Zukunft weiter ausgebaut werden. In Kooperation mit der Grafschafter Spielvereinigung e.V. finden insgesamt drei Seniorensportgruppen statt. Dienstags von 9:30 bis 10:30 Uhr wird sich in Gelsdorf unter fachlicher Anleitung in der Mehrzweckhalle bewegt. Ebenfalls dienstags von 11:00 bis 12:00 Uhr sporteln die Senioren in Nierendorf in der alten Schule und donnerstags von 9:30 bis 10:30 Uhr kommt Bewegung ins Bürgerhaus in Ringen. Wer sich lieber an der frischen Luft bewegen will ist herzlich in der Grafschafter Spazier- gangsgruppe willkommen. Die Gruppe trifft sich alle 14 Tage mittwochs um 14:30 Uhr zu abwechslungsreichen Spaziergängen in und um die Grafschaft herum. Montags kann in Bengen das Tanzbein mit den Landfrauen geschwungen werden. Von 15:00 — 16:30 Uhr Gassen- und Folkloretänze, ab 16:30 Uhr Square Dance. Ein weiteres tänzerisches Angebot kommt von der Tanzschule Yurita, die seit einiger Zeit mittwochs von 11:00 bis 12:00 Uhr koordinative Tanzgymnastik für Senioren anbietet. Hier werden unter fachlicher Anleitung Gleichgewicht und Koordination in Kombination mit Musik geschult. Mit kreativem Einsatz von Stöcken, Tüchern und andern Hilfsmitteln, vermittelt der Tanzlehrer Übungen, die die Gehirnhälften ins Schwitzen bringen. Der Spaß kommt hierbei nicht zu kurz, Lachen steht ganz oben auf dem Programm in dieser Gruppe. Und weil einige Paare darüber hinaus gerne das Tanzbein schwingen möchten, wird es mit einem offenen Tanztreff ab 20. März freitags 17:00 bis 18:00 Uhr ein ganz neues Angebot in der Grafschaft geben. Getanzt werden soll von Standard über Latein bis Disco-Fox alles, worauf die Teilnehmer so Lust haben. Yurdaklu Ersaracoglu wird mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die erste Schnupperstunde ist kostenlos. Tanzen macht nicht nur Spaß und bringt Gesellschaft, es baut Muskeln auf, fördert Konzentration und Kondition und kann auch noch Stress abbauen. Darüber hinaus ist das Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ daran interessiert, weitere Bewegungsangebote in der Grafschaft zu unterstützen. Wenn Sie also Interesse haben, ein neues Angebot in ihrer Nachbarschaft zu installieren oder Fragen zu bestehenden Angeboten haben, melden sie sich gerne bei: Lena Janssen | Caritas Ahrweiler Tel. 02641 — 75 98 75 janssen-l@caritas-ahrweiler.de