Gut informiert bei den Offenen Höfen in

Lantershofen

5.6.2019 | Bei den Feierlichkeiten zu „1000 Jahre Lantershofen“ präsentierten sich der Weisse Ring und das Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ gemeinsam am Infostand im Hof von Autohaus Fuchs. Auf dem Bild: Hubertus Gussone, Lena Janssen, Gerda Rieck, Tamara Dengg Bei bestem Wetter, aber im kühlen Schatten, informierte Hubertus Gussone vom Weissen Ring über die Aufklärungsangebote des Weissen Ring zu den Themen Sicherheit, Verhütung von Straftaten und Unterstützung von Kriminalitätsopfern. Im Fokus steht dieses Jahr das Thema „Seniorensicherheit“, wozu vielfältiges Informationsmaterial für die Besucher zum Mitnehmen bereit lag. So kam es auch zu einer gemeinsamen Aktion mit dem Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“. Vertreter des Weissen Rings werden in der näheren Zukunft Seniorengruppen wie die der Mittagstische in Leimersdorf, Holzweiler und Vettelhoven besuchen, um über spezielle Gefahren im Alter und mögliche Sicherungsmaßnahmen zu referieren. Auch das Absetzen eines Notrufes soll dabei geübt werden um Hemmungen abzubauen. Lena Janssen vom Projekt wurde durch fleißige Ehrenamtliche unterstützt, die gerne die Bürgerinnen und Bürger über die neusten Angebote im Projekt informierten und ebenfalls Flyer verteilten. Ein gelungener Vormittag mit vielen interessanten Gesprächen. Hubertus Gussone und Lena Janssen danken den fleißigen Helfern und dem Autohaus Fuchs für diese Möglichkeit.

Gut informiert bei den Offenen

Höfen in Lantershofen

5.6.2019 | Bei den Feierlichkeiten zu „1000 Jahre Lantershofen“ präsentierten sich der Weisse Ring und das Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ gemeinsam am Infostand im Hof von Autohaus Fuchs. Auf dem Bild: Hubertus Gussone, Lena Janssen, Gerda Rieck, Tamara Dengg Bei bestem Wetter, aber im kühlen Schatten, informierte Hubertus Gussone vom Weissen Ring über die Aufklärungsangebote des Weissen Ring zu den Themen Sicherheit, Verhütung von Straftaten und Unterstützung von Kriminalitätsopfern. Im Fokus steht dieses Jahr das Thema „Seniorensicherheit“, wozu vielfältiges Informationsmaterial für die Besucher zum Mitnehmen bereit lag. So kam es auch zu einer gemeinsamen Aktion mit dem Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“. Vertreter des Weissen Rings werden in der näheren Zukunft Senioren- gruppen wie die der Mittagstische in Leimersdorf, Holzweiler und Vettelhoven besuchen, um über spezielle Gefahren im Alter und mögliche Sicherungsmaßnahmen zu referieren. Auch das Absetzen eines Notrufes soll dabei geübt werden um Hemmungen abzubauen. Lena Janssen vom Projekt wurde durch fleißige Ehrenamtliche unterstützt, die gerne die Bürgerinnen und Bürger über die neusten Angebote im Projekt informierten und ebenfalls Flyer verteilten. Ein gelungener Vormittag mit vielen interessanten Gesprächen. Hubertus Gussone und Lena Janssen danken den fleißigen Helfern und dem Autohaus Fuchs für diese Möglichkeit.