Zweites „Offenes Singen“ in der

Grafschaft begeisterte

19.5.2017 | Auch diesmal war das Bürgerhaus Ringen bis auf den letzten Platz voll besetzt. Die sangesfreudigen Damen und Herren aus allen Ortschaften der Grafschaft freuten sich auf diesen Nachmittag. Denn die Seniorentreffs in der Grafschaft und der MGV Cäcilia Lantershofen 1893 e.V. hatten zum zweiten „Offenen Singen“ in der Grafschaft eingeladen. Ob Rolf Dieter Schmitz auf dem Klavier oder Akkordeon in die Tasten griff, er spielte sich in die Herzen der klangvollen Sängerinnen und Sänger.  |  Foto: E.T. Müller Organisatorin Katharina Steinich vom Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ dankte den Leiterinnen der örtlichen Seniorennachmittage, den Fahrerinnen und Fahrern und natürlich Moderator Klaus Dücker und Musikus Rolf Dieter Schmitz, Klavier und Akkordeon, die den frühlingshaften Reigen mit „Der Mai ist gekommen“ eröffneten. Schmitz, der ehemalige Rektor der Grundschule Ringen und frühere Chorleiter, griff nicht nur in die Tasten, sondern dirigierte auch in Vertretung von Chorleiter Heinrich Fuchs den Männer- und Frauenchor Lantershofen, der mit seinen kräftigen Stimmen zum Mitsingen animierte. Während beim ersten Nachmittag mehr die Volkslieder im Vordergrund standen, waren es diesmal alte Schlager. Und Klaus Dücker, der Moderator ist auch erster Vorsitzender des MGV Cäcilia, kündigte Gassenhauer wie „Das alte Försterhaus“, „Ein Schiff wird kommen“, „Eviva Espana“ oder „Junge, komm bald wieder“ an. Dazu reichten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen der Seniorentreffs Kaffee und leckeren Kuchen, sodass es auch diesmal ein rundum gelungener Nachmittag wurde, der in Erinnerung bleiben wird.

Zweites „Offenes Singen“ in der

Grafschaft begeisterte

19.5.2017 | Auch diesmal war das Bürger- haus Ringen bis auf den letzten Platz voll besetzt. Die sangesfreudigen Damen und Herren aus allen Ortschaften der Grafschaft freuten sich auf diesen Nachmittag. Denn die Seniorentreffs in der Grafschaft und der MGV Cäcilia Lantershofen 1893 e.V. hatten zum zweiten „Offenen Singen“ in der Grafschaft eingeladen. Ob Rolf Dieter Schmitz auf dem Klavier oder Akkordeon in die Tasten griff, er spielte sich in die Herzen der klang- vollen Sängerinnen und Sänger.  |  Foto: E.T. Müller Organisatorin Katharina Steinich vom Projekt „Älterwerden in der Grafschaft mitgestalten“ dankte den Leiterinnen der örtlichen Seniorennachmittage, den Fahrerinnen und Fahrern und natürlich Moderator Klaus Dücker und Musikus Rolf Dieter Schmitz, Klavier und Akkordeon, die den frühlings- haften Reigen mit „Der Mai ist gekommen“ eröffneten. Schmitz, der ehemalige Rektor der Grundschule Ringen und frühere Chor- leiter, griff nicht nur in die Tasten, sondern dirigierte auch in Vertretung von Chorleiter Heinrich Fuchs den Männer- und Frauenchor Lantershofen, der mit seinen kräftigen Stimmen zum Mitsingen animierte. Während beim ersten Nachmittag mehr die Volkslieder im Vordergrund standen, waren es diesmal alte Schlager. Und Klaus Dücker, der Moderator ist auch erster Vorsitzender des MGV Cäcilia, kündigte Gassenhauer wie „Das alte Försterhaus“, „Ein Schiff wird kommen“, „Eviva Espana“ oder „Junge, komm bald wieder“ an. Dazu reichten die ehrenamtlichen Mit- arbeiterinnen der Seniorentreffs Kaffee und leckeren Kuchen, sodass es auch diesmal ein rundum gelungener Nachmittag wurde, der in Erinnerung bleiben wird.